Internationales

Ziele

Das Ressort organisiert und fördert internationale Jugendbegegnungen und Maßnahmen, die die Taekwondo-Welt näher zusammenbringen. Fragen und Wünsche sind jederzeit willkommen (Kontakt).

Projekte

Mehr zu unseren bi- und multilateralen Projekten gibt es hier (Aktuelles)

Service für DTU-Vereine

Welche Projekte werden gefördert?

  • Jugendaustausch: Begegnungen von Kindern und Jugendlichen aus Deutschland und einem anderen Land oder mehreren anderen Ländern
  • Fachkräfteaustausch: Begegnungen/ Delegationsreisen von Trainern, Engagierten im Sport

Welche Projekte werden nicht gefördert?
Es werden keine Tourismusreisen, keine Turnierfahrten oder Trainingslager gefördert.
Woher bekommt man Fördermittel für ein Projekt?
Erster Ansprechpartner hierfür ist das Ressort Internationales (Mail an Internationales). Allgemein bekommt man Fördermittel durch:
1.Kinder- und Jugendplan des Bundesministeriums für Familien, Senioren, Frauen und Jugend: Anerkannte Träger der Kinder- und Jugendhilfe können Fördergelder beantragen, Frist: 1. Dezember des Vorjahres. Dazu müsst ihr Euch direkt an einen Träger wenden, das Projekt vorstellen und den internen Antragsprozess erfragen. Träger der Kinder- und Jugendhilfe können sein:

  • Deutsche Sportjugend www.dsj.de/international/
  • Deutsche Taekwondo-Jugend
  • Jugenden der Landessportbünde und -verbände der einzelnen Bundesländer (z. B. Brandenburgische Sportjugend, Bayerische Sportjugend)
  • Viele nicht sportliche Verbände wie Kirchenverbände (Diakonie, Caritas) und Wohlfahrtsverbände

2.Erasmus Plus: Fördermittel für innereuropäische Projekte und Begegnungsmaßnahmen können direkt über die Webseite von Erasmus Plus (Link) beantragt werden.
3.DTUJ-Mittel: Die DTUJ unterstützt erfolgreiche und engagierte DTU-Nachwuchssportler bei Sportreisen (nicht bei Turnieren), die zur Entwicklung unseres Sportes beitragen. Formlose Anträge bitte an den DTUJ – Vorstand (Kontakt) richten.